Sa, 25. November 2017

EBEL-Comeback

25.11.2010 15:19

Teamstürmer Raffl wechselt von Lulea zu den Red Bulls

Thomas Raffl kehrt nach dem Ende seines Engagements in Schweden nach Österreich zurück - allerdings nicht zu seinem Stammclub Villacher SV, sondern zu Red Bull Salzburg. Am Donnerstagnachmittag gab der österreichische Eishockey-Meister die Verpflichtung des 24-jährigen Stürmers bekannt. Raffl erhielt einen Vertrag über zweieinhalb Jahre, er könnte schon am Freitag im Heimspiel gegen die Graz 99ers sein Debüt im Bullen-Trikot geben.

"Die Red Bulls haben in Österreich die beste Organisation, die besten Trainingsmöglichkeiten und eine sehr gute ärztliche Betreuung, sprich bestmögliche Rahmenbedingungen, um sich weiter zu entwickeln", begründete Raffl seine Entscheidung.

Raffl debütierte in der Saison 2003/04 in der Kampfmannschaft des VSV, absolvierte eine Saison in Nordamerika (2005/06) und wechselte im Jahr 2009 nach 201 Ligaspielen und 50 Treffern für Villach zu Lulea nach Schweden.

Nach 67 Spielen und acht Toren in eineinhalb Saisonen kehrt der Teamspieler nun nach Österreich zurück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden