Do, 19. Oktober 2017

Foto der Hoffnung

25.11.2010 12:49

Michael Douglas posiert sichtlich erholt mit Familie

Auf dieses Foto haben alle Fans von Michael Douglas gewartet! Endlich wirkt der große Hollywoodstar nicht mehr fragil und abgemagert. Der 66-Jährige hat sich von der Chemo- und Strahlentherapie, die wegen eines Tumors im Hals notwendig geworden war, sichtlich erholt. Bei einem Familienausflug nach "Disney World" in Florida posierte er braungebrannt und viel kräftiger mit seinen Lieben.

Catherine Zeta-Jones, die schöne Ehefrau des 66-jährigen Schauspielers, und seine Kinder, die siebenjährige Carys und der zehnjährige Dylan, sind glücklich, dass es ihrem Vater besser geht. Er strahlt auf dem Foto, für das er mit seiner Familie sowie Mickey und Minnie Mouse posiert, von Ohr zu Ohr.

Auch Kirk Douglas, der Vater des Hollywoodstars, hat bestätigt, dass es seinem Sohn besser gehe. Er sagte "RadarOnline", dass sein Sohn wieder Appetit habe und sich lebendig fühle.

Im August hatte Michael Douglas erfahren, dass ein Krebstumor in seinem Hals ist. Von Anfang an war der Star optimistisch und hatte versichert, dass er den Krebs besiegen werde. Durch die achtwöchige Chemo- und Strahlentherapie, die Douglas im Oktober abgeschlossen hatte, fiel ihm das Schlucken schwer und er konnte kaum essen. Anfang November waren Fotos kursiert, die einen extrem abgemagerten Douglas in New York zeigten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).