Mi, 18. Oktober 2017

"Nur" die aus Wachs

25.11.2010 11:03

US-Star Angelina Jolie am Flughafen Wien gelandet

Angelina Jolie ist am Mittwoch auf dem Flughafen Wien gelandet - allerdings "nur" die aus Wachs. Das Ebenbild des Hollywood-Stars ist nämlich eine von 65 Figuren, die ab April kommenden Jahres in der Wiener Dependence von Madame Tussaud's im Prater Besucher anlocken sollen. Wer schon jetzt einen Blick auf die 1,73 Meter große Beauty erhaschen will, kann dies durch ein Fenster am Riesenradplatz tun.

Jolie und ihr Lebensgefährte Brad Pitt waren übrigens bereits einmal in echt in Wien. Im Februar 2006 hatten die beiden Superstars Flugstunden genützt und von Paris kommend einen Abstecher in die österreichische Hauptstadt gemacht, um in der Albertina eine Schiele-Ausstellung anzusehen. Das Paar ist nicht nur sozial engagiert, gerade haben sie 150.000 Dollar für die SOS-Kinderdörfer gespendet, sondern interessiert sich auch für Kunst.

Die US-Schauspielerin ist nach Christina Stürmer die zweite Dame, deren wächsernes Ebenbild den Weg zu Madame Tussaud's nach Wien fand. Die Figur von Österreichs Popstar, die im August der Öffentlichkeit präsentiert wurde, befindet sich derzeit in Berlin und wird erst zur Eröffnung des Wiener Wachsfigurenkabinetts in den Prater zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).