Do, 19. Oktober 2017

Kinderbetreuung

24.11.2010 15:09

Arbeiterkammer kritisiert Öffnungszeiten

Die Arbeiterkammer Oberösterreich kritisiert die Öffnungszeiten der Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Nur 42 von 444 Gemeinden bieten beim Kindergarten Öffnungszeiten, die den Eltern eine Vollzeitbeschäftigung ermöglichen. Das zeigt der jüngste "Kinderbetreuungsatlas", den die Interessenvertretung am Mittwoch in Linz vorgestellt hat.

Die Arbeiterkammer Oberösterreich kritisiert die Öffnungszeiten der Kinderbetreuungsmöglichkeiten. Nur 42 von 444 Gemeinden bieten beim Kindergarten Öffnungszeiten, die den Eltern eine Vollzeitbeschäftigung ermöglichen. Das zeigt der jüngste "Kinderbetreuungsatlas", den die Interessenvertretung in einer Pressekonferenz am Mittwoch in Linz veröffentlicht hat.

Erstmals hat die Arbeiterkammer einen Vereinbarungsindikator für Beruf und Familie (VIF) in die Bewertung einbezogen. Die Kriterien dafür sind mindestens 45 Stunden wöchentliche Öffnungszeit, davon an vier Tagen pro Woche mindestens 9,5 Stunden, Mittagessen und maximal fünf Wochen im Jahr geschlossen. Derzeit würden nur 9,5 Prozent oder 42 von 444 Gemeinden diese Kriterien erfüllen, ergaben die Erhebungen der AK.

Mit dem Kinderbetreuungsatlas will die Interessenvertretung den Eltern einen Überblick über die Möglichkeiten in ihrer Gemeinde sowie Vergleiche mit anderen bieten und Verbesserungen dokumentieren. Seit der Präsentation der ersten Übersicht vor elf Jahren habe es deutliche Fortschritte bei den Betreuungsangeboten für Unter-Dreijährige, weiters bei den Kindergärten und bei der Nachmittagsbetreuung für Volksschulkinder gegeben. "Wir werden nicht locker lassen, bis es flächendeckend optimale Angebote gibt, kündigte Präsident Johann Kalliauer an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).