So, 19. November 2017

Apple-1-Bausatz

24.11.2010 08:49

Urahn aller Apple-Computer in London versteigert

Keine schlechte Geldanlage: Für mehr als 133.000 Pfund (156.849 Euro) ist am Dienstag bei Christie's in London einer der ersten Apple-Computer versteigert worden. Der Originalpreis des Sets war 1976 bei 741,66 Dollar gelegen. Der italienische Geschäftsmann und Sammler, der den Zuschlag erhielt, ersteigerte neben dem Rechner auch noch die Original-Verpackung samt einem von Apple-Mitgründer Steve Jobs unterzeichnetem Verkaufsbrief.

Streng genommen ist der versteigerte Apple-1 nur ein Bausatz, der vor allem aus der Hauptplatine besteht. Tastatur, Monitor oder ein Gehäuse gehörten damals nicht zum Lieferumfang. Der Bausatz trägt die Nummer 82, insgesamt waren nur 200 Modelle produziert worden.

Der Apple-1 war der erste Apple-Rechner - und der erste Ein-Platinen-Rechner, der verkauft wurde. Für die Hauptplatine berechnete die Firma von Steve Jobs und Steve Wozniak damals 666,66 Dollar. Die restlichen 75 Dollar wurden für den Anschluss eines Kassetten-Rekorders zur Datenspeicherung fällig.

Apple verkaufte den Apple-1 von Juli 1976 bis Oktober 1977. Seine Prozessoren arbeiteten etwa 1.000 Mal langsamer als die in den modernen Apple iPads. Bereits im Frühjahr 1977 hatte die Firma die PC-Revolution mit dem Apple II eingeläutet, der eine Tastatur, einen Lautsprecher und ein Gehäuse aus Plastik hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden