Mo, 20. November 2017

Geheimnis gelüftet

24.11.2010 08:39

Zwei moderne Fixpunkte für das Stadtbild geplant

Die Pläne waren bis zuletzt streng geheim – erst beim Gestaltungsbeirat stellten die Star-Architekten die Modelle vor, wie sich Europark und Messezentrum in Salzburg entwickeln sollen. Vor allem Massimiliano Fuksas sorgte für Staunen: Er lässt den Europark für neue Büros in die Höhe wachsen – eine mutige Lösung.

Fuksas hat beim Europark schon bewiesen, wie gut seine Planungen sind – für den Taxhamer Einkaufstempel gab es einige internationale Preise. Am Dienstag lüftete der Star-Architekt das Geheimnis, wie er sich die Erweiterung zwischen Europark und Spar-Zentrale vorstellt. Hier soll ein Ausbau des Saturn ebenso Platz finden wie die SES – die Spar-Tochter für alle europäischen Shoppingzentren. 290 Menschen arbeiten dort, 5.000 m² Büroflächen sind nötig – die setzt der Italiener in drei abgeteilten Etagen wie ein Wahrzeichen auf den Zubau.

Außerdem ist eine Erweiterung der Einkaufsflächen im Europark geplant, „dafür ist aber noch die Standort-Verordnung des Landes notwendig“, erklärt Planungs-Stadtrat Johann Padutsch.

Neue Halle im Messezentrum soll bis Herbst 2011 fertig sein
Für Aufsehen sorgte auch die neue Halle, die Klaus Kada fürs Messezentrum entworfen hat. Padutsch: „Man sieht auch bei ihm, dass er sein Handwerk bestens versteht.“ In Rekordzeit muss diese Halle bis zum Herbst-Gast 2011 fertig sein. Laut Ausschreibung soll sie „unter 30 Millionen Euro kosten“ (Padutsch). Das Messezentrum erhält damit optimale Bedingungen für seine Ausstellungen.

Padutsch ist sicher, dass nicht nur diese beiden Bauwerke für Salzburg prägend sein werden: „Auch von den geplanten Wohnsiedlungen am Alterbach in Itzling und an der Valkenauerstraße in Aigen bin ich angetan. Hier haben die Architekten sehr gute Projekte geliefert.“

von Robert Redtenbacher, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden