Mi, 22. November 2017

„Krone“-Interview

24.11.2010 07:36

Röper-Kelmayr erteilt ÖVP-Spitals-Plänen Abfuhr

Mit der anstehenden Spitalsreform wird der Sparstift auch beim Gesundheitssystem angesetzt. Im "Krone"-Interview erklärte SP-Politikerin und Ärztin Julia Röper-Kelmayr, dass die SP eine Gesundheitsreform nur mittrage, wenn sie den Menschen und nicht nur dem Budget diene.

"Krone": Sie sind selbst Ärztin – macht Ihnen die bevorstehende Spitalsreform und ihre Konsequenzen Angst?
Julia Röper-Kelmayr: Ich sehe das eigentlich mit gemischten Gefühlen. Wenn natürlich plakative Forderungen wie etwa jene der ÖVP nach einer Schließung von insgesamt 25 Krankenhaus-Abteilungen in Oberösterreich zur Debatte stehen, irritiert mich das als Ärztin schon sehr.

"Krone": Aber irgendwo muss ja bei den Kostenexplosionen im Gesundheitssystem eingespart werden.
Röper-Kelmayr: Das ist uns schon klar. Die Sparmaßnahmen sollen aber nicht am Rücken der Patienten ausgetragen werden.

"Krone": Sie meinen, die ÖVP darf die Spitalsreform nicht auf Kosten der Patienten austragen?
Röper-Kelmayr: Genau. Die ÖVP hat dahingehend eine andere Linie als wir, dass sie sich bei den Sparmaßnahmen allein auf die Spitäler konzentriert. Wir glauben, dass man auch niedergelassene Ärzte einbeziehen muss.

"Krone": Inwiefern?
Röper-Kelmayr: Egal, ob es eine gesundheitliche Unter- oder Überversorgung einer Region gibt, beides ist eine Fehlversorgung, die Kosten verursacht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden