Mo, 23. Oktober 2017

Nach 7 Monaten

23.11.2010 17:44

Bauernbräu nach Hochwasser wieder geöffnet

Eine Flutwelle, die durch den zweiten Stock hereinflutete, hat in der Nacht zum 1. Mai den Gasthof Bauernbräu in Oberndorf zerstört. Die Einrichtung völlig hinüber, Decken und Wände drohten einzustürzen. Am Montag, fast sieben Monate nach der Katastrophe, sperrten Heidi und Christian Mühlfellner wieder auf.

Am Tag nach der verheerenden Überschwemmung sah es trostlos aus im 900 Jahre alten "Bauernbräu" in Oberndorf. Das Gebäude musste vorübergehend sogar gesperrt werden, da die mit Wasser vollgesogenen Zwischendecken einzustürzen drohten. "Wir richten unser Gasthaus wieder her", sagte damals Wirtin Heidi Mühlfellner tapfer. Und knapp sieben Monate später hat sie das beinahe Unmögliche geschafft.

Seit Montag hat der Traditionsgasthof wieder geöffnet, dampfen die Kochtöpfe und sprudeln die Zapfhähne wieder. "Wir hatten gleich Hochbetrieb. Und wie es aussieht, reißt das auch in den nächsten Tagen nicht ab", meldete die Chefin fröhlich.

Dass sie und ihre Familie in den letzten Wochen und Monaten nie verzweifelten, lag vor allem an den vielen freiwilligen Helfern, die kräftig mitanpackten.

"Stammgäste haben gefragt, wo sie helfen können, Firmen schickten uns ihre Arbeiter vorbei, Familie, Freunde und Verwandte waren ohnehin ständig im Einsatz. In Oberndorf ist der Zusammenhalt halt noch so stark wie in einer echten Dorfgemeinschaft", dankt Heidi Mühlfellner allen Unterstützern. Die ab sofort auch auf einer Ehrentafel verewigt sind, die gleich beim Eingang hängt.

Vorerst ist nur der Gasthof in Betrieb, Mitte Dezember soll dann auch das Hotel fertig sein. "Wir haben von acht auf 25 Zimmer aufgestockt und alles neu eingerichtet. Mit Vollholzmöbeln, Flatscreens etc.", darf sich Mühlfellner bereits über zahlreiche Reservierungen von Stille-Nacht-Touristen freuen.

Salzburger Krone

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).