Fr, 17. November 2017

133.000 Euro Schaden

23.11.2010 13:13

15-köpfige Bande nach 50 Coups endlich gefasst

Eine 15-köpfige Bande hat seit Sommer dieses Jahres in den Bezirken Braunau und Salzburg-Umgebung bei 49 Einbrüchen insgesamt rund 133.000 Euro Schaden angerichtet. Unter anderem knackte sie rund ein Dutzend Tresore. Ihrem zuletzt geplanten Coup, dem Diebstahl eines Bankomaten, kam die Polizei rechtzeitig auf die Schliche.

Anfang Oktober wurden ein 20-jähriger Österreicher und ein 24-jähriger Kosovare bei einem Einbruchsversuch in ein Sonnenstudio in Mattighofen im Bezirk Braunau auf frischer Tat ertappt und festgenommen. Wenig später klickten auch bei zwei Komplizen - einem 22-jährigen Österreicher und einem 19-jährigen Bosnier - die Handschellen.

Die Ermittler fanden heraus, dass das Quartett gemeinsam mit elf weiteren, teils jugendlichen Komplizen insgesamt 49 Einbrüche begangen haben dürfte.

Teilweise wurden Firmentresore an Ort und Stelle geöffnet oder in entlegene Waldstücke gebracht und dort geknackt. Der Schaden von 83.000 Euro lag dabei deutlich höher als die Beute mit 50.000 Euro.

Zwei der Hauptverdächtigen sollen außerdem einen 18-Jährigen aus dem Bezirk Braunau über Monate hinweg regelmäßig attackiert und mit Morddrohungen gegen ihn und seine Angehörigen zur Herausgabe von Geld - insgesamt 4.800 Euro - genötigt haben. Alle Verdächtigen wurden bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis angezeigt, drei sitzen derzeit in Untersuchungshaft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden