Mo, 20. November 2017

„Wie Schlachtfeld“

22.11.2010 18:21

Gesprengter Postkasten - Anrainer geschockt

Ein lauter Knall hat Bürger in Krems-Hollenburg aus dem Schlaf gerissen. „Wir fanden aber leider nicht gleich heraus, wo sich die Explosion ereignet hatte“, berichtete ein Ohrenzeuge. Erst bei Tageslicht entdeckten Anrainer einen gesprengten Briefkasten.

Die unbekannten Bombenbastler hatten den Briefkasten beim aufgelassenen Postamt Hollenburg als Ziel ausgewählt. Die Explosion war so heftig, dass die gelbe Box in mehrere Teile zerrissen wurde. Die Druckwelle wirbelte auch die Hausnummerntafel durch die Luft. Ein Anrainer: „Am Tatort sah es aus wie auf einem Schlachtfeld.“ Die Ermittlungen der Polizei laufen. „Wahrscheinlich haben da jugendliche Rowdys Sprengübungen vorgenommen“, meint ein Beamter.

Ebenfalls nach Vandalen suchen Kriminalisten in Melk: Die Täter ließen an den geparkten Autos von Besuchern der „Kulturwerkstatt Tischlerei“ ihre Wut aus – während auf der Bühne Alf Poier das Programm „Satsang“ aufführte. Reaktion der Veranstalter: Künftig sollen die Stellplätze überwacht werden. In Wolfsthal im Bezirk Bruck an der Leitha beschmierten Sprayer beim Bahnhof fünf Zugsgarnituren der ÖBB.

Hinweise werden unter der Telefonnummer 059133/3324 erbeten.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden