Sa, 18. November 2017

Causa Tierschützer

22.11.2010 17:11

Verdeckte Ermittlerin soll vor Gericht aussagen

Eine brisante Zeugenaussage wird es bei dem seit März laufenden Prozess gegen 13 Tierschützer geben. Eine verdeckte Ermittlerin der Polizei, die sogar mit einem der Angeklagten ein Verhältnis gehabt haben soll, wird im Dezember vor Gericht in Wiener Neustadt aussagen. Das wurde jetzt beschlossen.

Ein Satz in einem Polizeibericht brachte die Angeklagten auf die Spur der „Geheimagentin“. Eine Frau wurde darin als „verdeckte Ermittlerin“ bezeichnet, die die Aktivisten als eine der ihren kannten und die sich beim „Verein gegen Tierfabriken“ „Danielle Durand“ genannt hatte. Monatelang hatte sie an Demonstrationen teilgenommen. Mit einem der Aktivisten soll die Frau sogar ein Verhältnis gehabt haben. Kurz bevor Mitglieder der Gruppe verhaftet wurden, verschwand „Danielle“. Auch ein Detektiv konnte ihren richtigen Name nicht finden, aber die Polizei hat ihre Existenz bestätigt.

Die Verteidiger (Stefan Traxler, Alexia Stuefer, Philipp Bischof) fordern nun die Einvernahme. Ihrer Meinung nach konnte der Staatsanwalt bis heute nicht beweisen, dass die Tierschützer mit Martin Balluch an der Spitze eine kriminelle Organisation gebildet hätten, wie es die Anklage sagt. „Die Frau war Teil der Gruppe. Bericht von ihr gibt es im Akt aber keinen. Offenbar hat sie keine kriminellen Aktivitäten beobachtet“, meinen die Anwälte.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden