So, 19. November 2017

So hilfst du ihm

23.11.2010 10:34

Dein Tier hat Angst vorm Arzt? Das muss nicht sein!

Unsere geliebten Vierbeiner zeigen oft Angstverhalten, wenn eine Untersuchung beim Tierarzt ansteht. Für viele Katzen beginnt der Stress bereits zu Hause, denn sie haben ihre Transportbox bereits mit negativen Erfahrungen verknüpft. Manche Hunde betreten die Tierarztpraxis nur zitternd und mit eingeklemmter Rute. Wie du deinem Haustier die Angst nehmen kannst, erfährst du hier.

"Angstverhalten beim Tierarzt kann am wirkungsvollsten vorgebeugt werden, wenn bereits Welpen und Jungtiere behutsam auf den Praxisbesuch vorbereitet werden", sagt Johanna Stadler, Geschäftsführerin von "Vier Pfoten".

Ihr Tipp: "Während des ersten Termins sollten nach Möglichkeit keine schmerzhaften Behandlungen oder Impfungen durchgeführt werden. Eine gründliche Untersuchung reicht für den Anfang. Wird das Stillhalten dann noch ausgiebig belohnt, ist ein wichtiger Grundstein für eine vertrauensvolle Beziehung zum Tierarzt gelegt."

Transportbox im Wohnzimmer aufstellen
Um zu vermeiden, dass Katzen ihre Transportbox automatisch mit einem Tierarztbesuch verbinden, sollte man diese hin und wieder im Wohnraum aufzustellen. Ausgepolstert mit einer Decke und bestückt mit einem Leckerbissen, wird die Katze gerne hineingehen und sie nicht als Bedrohung empfinden.

Hat sich bei erwachsenen Tieren die Angst vor dem Tierarzt bereits etabliert, können zur Beruhigung homöopathische Mittel oder Bachblüten verabreicht werden. Bei der Auswahl des geeigneten Präparats sollte man den Tierarzt zu Rate ziehen.

Als Halter sollte man beim Tierarzt möglichst gelassen bleiben, denn die eigene Unruhe überträgt sich auf das Tier. Wer die Nerven behält, kann seinem Liebling Sicherheit vermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).