Mo, 20. November 2017

Sportlicher Liebling

02.09.2011 13:35

Catagility - Beschäftigung für die Katze

Wohnungskatzen leiden oft an Unterforderung und Langeweile, da sie ihren natürlichen Spiel- und Jagdtrieb nicht vollständig ausleben können. Um ihren Stubentigern eine spielerische Herausforderung zu bieten, setzen immer mehr Katzenhalter auf einen Trend aus Amerika: Catagility.

Catagility heißt die neue Herausforderung, bei der die Katze einen Hindernisparcours bestehend aus verschiedenen Hürden, Rampen, Tunneln und Slalomstangen überwinden soll. Es wurde vom Hundesport inspiriert, wird aber vermutlich nie Turnierreife erlangen. „Flächendeckend als Wettkampfsport wird sich Catagility wohl nicht durchsetzen“, sagt Brigitte Eilert-Overbeck, Autorin mehrerer Tier-Ratgeber. „Schließlich lassen sich Katzen nicht gern herumkutschieren und mit menschlichen Wettkampf- oder Zeitvorgaben haben sie auch wenig im Sinn. Trotzdem hat die Sache Charme: Ein katzengerechter Hindernisparcours bietet den Stubentigern, die nicht draußen jagen können, wunderbare Bewegungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten und bereichert ihren Alltag.“

Wer es versuchen will, kann sich den Parcours im eigenen Wohnzimmer mit einfachen Mitteln selbst bauen: Als Sprunghindernisse eignen sich umgekippte Stühle, einen Slalom kann man aus gefüllten Flaschen oder umgedrehten Blumentöpfen errichten. Wer möchte, kann auch den Kratzbaum mit einbeziehen.

Mit einem Federwedel oder einem Spielzeug an der Schnur soll der Stubentiger dann von Hindernis zu Hindernis gelockt werden. Am besten fängt man langsam mit dem Training an und spart nicht mit Lob und Belohnung. So haben Katze und Halter gleichermaßen Spaß an der sportlichen Betätigung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).