Fr, 20. Oktober 2017

Traurige Schicksale

22.11.2010 09:02

Tierheim weist immer wieder Interessenten ab

Das Salzburger Tierheim kommt nicht zur Ruhe: Täglich melden sich "Krone"-Leser, die mit Ausreden abgewimmelt wurden und keinen Hund erhielten. Am erschütterndsten das Schicksal von "Krümmel", einem kranken Yorkshire-Terrier: Eine Familie mit großem Garten hätte den Kleinen aufgenommen, doch er sitzt weiter im Zwinger.

Von den Kritikern angegriffen wird vor allem eine Person: Die Schriftführerin Silke W., die für die Vergabe zuständig ist. Sie behauptet, nach internationalen Kriterien zu arbeiten. Ihre Qualifikation: Eine Ausbildung zur Kindergärtnerin! Eine Familie aus Kirchberg (OÖ) wollte den zehnjährigen "Terry" bei sich aufnehmen. Doch wegen der unregelmäßigen Arbeitszeiten der Mutter – sie ist Gemeindeärztin – wurde abgelehnt.

Weitere Begründung: Nur die Vertrauens-Veterinärin des Heims dürfe das erkrankte Tier behandeln. Doch diese wiegelt ab: "Ich verlange das keineswegs. Ich will nur den künftigen Besitzern die Krankengeschichte erklären und ihnen Unterlagen für ihren eigenen Tierarzt mitgeben." Nach der bekannt gewordenen Ablehnung beschloss eine Pensionistin aus Salzburg, Terry, mit dem sie schon länger spazieren geht, bei sich aufzunehmen. Doch auch sie erhielt bisher keine Zusage.

Und dann ist da noch Yorkshire-Terrier "Krümmel". Auch er ist schon mindestens zehn Jahre alt und hat ein schwaches Herz. Niemand will den Hund, bis auf eine Unternehmerin und ihre Tochter aus Hallwang: "Wir wollten ihn retten. Doch er wurde uns nicht gegeben. Angeblich hat ihn eine Pflegerin übernommen, weil er ständig Medikamente braucht." In Wirklichkeit sitzt auch "Krümmel" noch im Zwinger. Dabei könnte er sich in Hallwang in einem 500 Quadratmeter großen Garten austoben.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).