Di, 21. November 2017

Abfuhr für Betreiber

22.11.2010 08:33

BH Hallein sagt erneut „Nein!“ zu Steinbruch-Projekt

Die Wasserrechts-Behörde hat dem Steinbruch-Projekt von Matthias Rettenbacher bereits im August eine Abfuhr erteilt. Jetzt hat die BH Hallein dem Vorhaben in St. Koloman einen weiteren Riegel vorgeschoben: Zu viel Lärm, der Abbau-Plan wurde nicht, wie gefordert, nachgebessert – daher sagte die Behörde nun "Nein!".

Gegen das Projekt, über das im September 2009 zwei Tage lang verhandelt wurde, haben 1.300 Bürger und Ferien-Gäste der kleinen Gemeinde unterschrieben. Die Gemeindevertretung lehnt das Vorhaben, mitten in der von ihr verordneten alpinen Ruhezone einen Steinbruch zu betreiben, einstimmig ab.

60 Jahre lang möchte Wirt und Schotter-Unternehmer Matthias Rettenbacher jährlich 20.000 Kubikmeter abbauen. Doch die Zufahrt zum entlegenen Sommeregg-Graben im Tauglboden ist viel zu schmal für Lkws, das Grundwasser, das auch für die Stadt Salzburg und den Flachgau genützt wird, bei einem Abbau in Gefahr.

Die BH Hallein stellte eklatante Mängel fest: Konkrete Maßnahmen bei einem Störfall seien nicht geplant, die Versickerung der Abwässer unklar und auch aus lärmtechnischer Sicht sei das Projekt "nicht genehmigungsfähig". Obwohl der Betreiber aufgefordert wurde, sein Projekt "nachzubessern", habe er das nicht getan. "Das Steinbruch-Projekt sei daher nicht beurteilbar", so Ulrike Dengg in ihrem Bescheid. Frieden im Ort wird deshalb aber wohl keiner einkehren: Matthias Rettenbacher hat trotz seiner neuerlichen Niederlage schon angekündigt, seine Abbaupläne weiter zu verfolgen – nötigenfalls bis zum Höchstgericht.

von Wolfgang Weber, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden