Sa, 21. Oktober 2017

Großer Gewinner

22.11.2010 07:46

Justin Bieber räumt bei „American Music Awards“ ab

Überraschung bei der Verleihung der "American Music Awards": Teenie-Star Justin Bieber räumte in der Nacht zum Montag in Los Angeles vier Trophäen ab. Damit setzte sich der 16-jährige Kanadier gegen Musikgrößen wie Eminem, Usher, Lady Gaga und Katy Perry durch. Er ist der jüngste Gewinner in der Top-Sparte "Künstler des Jahres" in der Geschichte der AMA-Musikpreisverleihung.

Bieber gewann zudem die Pop/Rock-Preise als bester Sänger und für das beste Album ("My World 2.0") sowie den Sonderpreis als Nachwuchskünstler.

Eminem und Lady Antebellum waren mit je fünf Nominierungen als Favoriten ins Rennen gegangen. Der Rapper gewann in der Rap/HipHop-Sparte als bester Sänger und für das beste Album ("Recovery"), das Country-Trio holte die Trophäe als beste Country-Band. R&B-Sänger Usher war dreimal nominiert, er ging mit zwei Preisen von der Bühne, darunter als bester Soul/R&B-Sänger.

Von Zuschauern gewählt
Im Gegensatz zu den Grammy-Preisen, die von der Branche selbst vergeben werden, können bei den American Music Awards die Zuschauer im Internet ihre Stimme abgeben und so die Gewinner bestimmen. Die dreistündige Show ging in der Nacht zum Montag in Los Angeles mit Auftritten von Stars wie Miley Cyrus, Rihanna, Katy Perry und Justin Bieber über die Bühne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).