Sa, 16. Dezember 2017

Nebel und Eisglätte

21.11.2010 18:35

Vier Unfälle binnen 45 Minuten auf der A1 im Flachgau

Bei dichtem Nebel und Eisglätte haben sich am Sonntagmorgen auf der Westautobahn (A1) im Flachgau gleich vier Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurden drei Menschen verletzt, informierte die Sicherheitsdirektion. Zu den Unfällen kam es innerhalb einer Dreiviertelstunde auf der "Zillingbrücke" zwischen Wallersee und Salzburg-Nord.

Der erste Unfall geschah um 7.15 Uhr. Der Wagen eines in Richtung Salzburg fahrenden, 36-jährigen Salzburgers geriet ins Schleudern, krachte gegen die rechte Leitschiene und blieb quer zum linken Fahrstreifen stehen. Der Lenker wurde nicht verletzt.

Zweiter Unfall nur drei Minuten später
Nur drei Minuten später krachte es auf der gegenüberliegenden Seite in Richtung Wien. Der Pkw eines 39-jährigen Salzburgers war gegen eine Leitschiene geschlittert. Der Lenker wurde verletzt und vom Roten Kreuz ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht. Unmittelbar danach prallte ein 51-jähriger Autofahrer aus Vöcklabruck (Oberösterreich) mit seinem Pkw gegen die Leitschiene. Er blieb unverletzt.

Auffahrunfall endet mit zwei Verletzten
Der vierte Unfall ereignete sich gegen 8.03 Uhr. Ein 46-jähriger Autolenker aus Bürmoos (Flachgau) musste aufgrund des ersten Unfalles auf der Zillingbrücke stark abbremsen. Eine nachfolgende, 17-jährige Autofahrerin aus Elixhausen (Flachgau) fuhr auf den Wagen auf. Beide Lenker wurden verletzt. Wegen des dichten Nebels und der Straßenglätte kam es immer wieder zu äußerst gefährlichen Verkehrssituationen, meldete die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden