Sa, 18. November 2017

Unfallserie

21.11.2010 14:39

Vier zum Teil schwer Verletzte bei drei Unfällen

Vier zum Teil schwer Verletzte, so die Bilanz dreier Verkehrsunfälle am Samstag: Zunächst sind am Vormittag bei Langenlois (Bezirk Krems-Land) zwei Pkws an einer Kreuzung zusammengekracht. Am frühen Nachmittag geriet dann ein Pkw-Lenker bei Pyhra (Bezirk St. Pölten) auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Wagen zusammen. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde eine Pensionistin in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) beim Überqueren der Straße von einem Pkw niedergefahren.

Gegen 11.30 Uhr kam es bei Langenlois auf der Kreuzung zwischen der L7012 und der Kamptalstraße (B34) zum ersten Crash. Ein 53-jähriger Pkw-Lenker übersah offenbar einen herannahenden Wagen und prallte mit diesem zusammen. Dabei wurde die 46-jährige Gattin des Lenkers, die auf dem Beifahrersitz saß, verletzt. Ein Rettungshubschrauber wurde angefordert, kam aber nicht zum Einsatz. Mit lediglich leichten Verletzungen wurde die Frau vom Wagen der Rettung Langenlois ins Landesklinikum Krems eingeliefert. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt.

In Rechtskurve auf Gegenfahrbahn geraten
Gegen 14.45 Uhr krachte es dann bei Pyhra auf der L5101 in Richtung St. Pölten. Ein 19-jähriger Rumäne geriet in einer Rechtskurve mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen das Fahrzeug eines 55-Jährigen aus dem Bezirk St. Pölten. Der 55-Jährige und seine 61-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen und wurden ins Landesklinikum St. Pölten gebracht. Der 19-Jährige Unfalllenker hatte Glück, er blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Neben Schutzweg über die Straße
Schließlich wurde gegen 17.20 Uhr in Ternitz eine 77-Jährige von einem Auto erfasst. Sie wollte von links offenbar neben dem Schutzweg die Fahrbahn überqueren und dürfte dabei von der 19-jährigen Lenkerin des Pkw zu spät gesehen worden sein. Trotz einer Vollbremsung konnte die junge Fahrerin einen Zusammenstoß mit der Fußgängerin nicht verhindern. Die Pensionistin wurde mit Kopfverletzungen ins Landesklinikum Thermenregion Neunkirchen eingeliefert, die 19-Jährige blieb unverletzt. Erst am Freitagmorgen war eine 44-jährige Fußgängerin in Berndorf von einem Pkw erfasst und getötet worden (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden