So, 19. November 2017

Suche nach 2. Täter

22.11.2010 09:36

Autos um 120.000 Euro gestohlen - Dieb bald in U-Haft

Nach dem Diebstahl von zwei neuwertigen Autos im Gesamtwert von rund 120.000 Euro sucht die Polizei auch am Montag noch nach dem zweiten Täter. Die Wagen waren Sonntag früh bei einem Autohaus in Vöcklabruck von zwei Männern gestohlen worden. In einer wilden Verfolgungsjagd entkam das Duo zunächst, später fasste die Polizei einen 34-jährigen tschechischen Verdächtigen.

Ein Anrainer, der den Diebstahl beobachtet hatte, alarmierte die Polizei, die eine Großfahndung in Oberösterreich, Salzburg, Bayern und Tschechien einleitete. Die Täter rasten in den Pkws im Nebel mit teilweise mehr als 200 km/h über die Westautobahn (A1) und konnten vorerst entkommen. Für einen der beiden klickten schließlich im Bereich von Unterach am Attersee die Handschellen.

Der 34-Jährige sollte am Montagnachmittag zur Staatsanwaltschaft Wels überstellt werden, er werde voraussichtlich in Untersuchungshaft kommen, berichtete Rudolf Frühwirth vom Landeskriminalamt. Von seinem Komplizen, vermutlich ein Landsmann, fehlte am Montagvormittag noch jede Spur. Die Männer dürften bereits früher Autos gestohlen haben und einer organisierten Bande angehören.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden