Mi, 13. Dezember 2017

Polizisten greifen zu

19.11.2010 15:40

Duo nach Attacke auf Betrunkenen in Mittersill gefasst

Nicht gerade positiv verstandene Worte in einem Mittersiller Lokal haben einem 49-jährigen Einheimischen bereits Anfang der Woche eine Tracht Prügel durch ein vorerst unbekanntes Duo eingebracht. Der Mann soll die beiden Jugendlichen angestänkert haben, was diese dann zum Anlass nahmen, zunächst verbal und am Ende sogar tätlich anzugreifen. Nun konnten die beiden von der Polizei ausgeforscht werden.

Mit mehreren Faustschlägen und Fußtritten hatten die beiden 17-jährigen Oberpinzgauer den schwer alkoholisierten Mann offenbar zu Boden gestreckt und anschließend liegengelassen. Lange konnten sich die Verdächtigen offenbar nicht in der Anonymität verstecken, die Beamten der Polizeiinspektion Mittersill kamen den Burschen rasch auf die Schliche.

Auch Straßenleitpflöcke auf B108 ausgerissen
Dabei stellten sie fest, dass die 17-Jährigen auch in der Nacht auf Donnerstag Unheil getrieben haben dürften. Laut Polizei rissen sie nämlich Straßenleitpflöcke und Schneestangen entlang der Felbertauernstraße aus und beschädigten zudem mutwillig einen Lattenzaun. Auf die Frage nach dem Motiv erklärte einer der mutmaßlichen Täter, dass ihnen auf dem Nachhauseweg langweilig gewesen war…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden