Mo, 18. Dezember 2017

Angst um Kunden

18.11.2010 17:11

Bürobau statt Parkplatz: Kaufleute bangen um Existenz

Noch prägt der Rathausplatz das Zentrum von Guntramsdorf, Bezirk Mödling. Doch bald soll auf den Grün- und Autostellplätzen ein großes Bürohaus errichtet werden. Geschäftsleute sowie Heurigenwirte im Ortskern sehen ihre Zukunft bedroht: „Wenn Kunden hier nicht mehr parken können, kommen sie auch nicht mehr!“

Ob man sich nur rasch ein Wurstsemmerl holt oder einen gemütlichen Heurigenabend verbringen will – auf dem Rathausplatz in Guntramsdorf finden Kunden immer freie Parklücken. „Aber wie lange noch?“, fragt Michaela Hofstädter. Die Gemeinde hat, wie berichtet, weite Teile des Platzes verkauft. „Dem geplanten Bürozentrum sollen diese Parkplätze weichen“, klagt die Winzerin. Gegen ein angebliches Verkehrskonzept mit Einbahn rund ums Ortszentrum haben die Geschäftsleute mit einer Unterschriftenaktion protestiert. Hofstädter: „Dann wäre die Hauptstraße tot, wir könnten unsere Betriebe zusperren!“

„Diese Verkehrslösung kommt nicht“, heißt es im Rathaus. Zudem wird auf die künftige – allerdings kostenpflichtige – Tiefgarage im Bürohaus verwiesen. Ein Sprecher: „Baupläne gibt es aber erst im Herbst 2011.“

von Christoph Weisgram, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden