Di, 21. November 2017

Antrag in Wien

18.11.2010 12:14

Klaus Wildbolz (73) heiratet 41 Jahre jüngere Freundin

Der österreichisch-schweizerische Schauspieler Klaus Wildbolz will mit 73 Jahren wieder heiraten. Seine 41 Jahre jüngere Freundin Nadine von Vöhren hat ihm im Wiener Stephansdom einen Heiratsantrag gemacht, den er angenommen hat.

"Nadine hat im Wiener Stephansdom um meine Hand angehalten. Es war sehr romantisch", bestätigte der populäre Schauspieler, der in Wien lebt, gegenüber der Schweizer Zeitung "Blick" seine Verlobung. Die Hochzeit mit der 32-Jährigen werde im nächsten Jahr im ganz kleinen Rahmen stattfinden, kündigte er an. Aber: "Wir wollen es nicht an die große Glocke hängen. Es ist eine Sache zwischen Nadine und mir."

Auch Nachwuchs kann sich der rüstige Star noch vorstellen: "Wenn Nadine schwanger werden sollte, würde ich mich natürlich sehr freuen!", wird Wildbolz weiter zitiert. 

Von verstorbener Frau geschickt
Der Fernsehstar ist seit Dezember 2008, ein halbes Jahr nach dem Krebstod seiner Frau Barbara, mit der Hamburgerin liiert. Er ist überzeugt davon, dass seine verstorbene Frau ihm Nadine von Vöhren geschickt habe. Er sagte einmal in einem Interview mit der "Bunte": "Ich bin überzeugt, dass Barbara ihre Hände im Spiel hat, dass sie mir Nadine geschickt hat. Denn sonst kann ich mir nicht erklären, dass das Schicksal mich noch einmal so reich beschenkt hat."

Seine Lebensgefährtin hatte ihm als Fan in einer Zeit einen Brief, der seine Seele berührt hat, geschrieben, als er wegen seiner Trauer akut selbstmordgefährdet gewesen sei, sagte Wildbolz. Seine verstorbene Frau hatte ihm noch auf dem Totenbett diese neue Liebe vorausgesagt: "Ich passe auf dich auf, wenn ich da oben bin, und ich schicke dir jemanden. Denn ich möchte, dass du wieder glücklich bist."

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden