Mo, 11. Dezember 2017

Dubiose Fax-Angebote

17.11.2010 17:47

Experten raten zur Vorsicht bei "Swiss Money Report"

Etliche Salzburger bekommen dieser Tage ungewollte Mitteilungen vom "Swiss Money Report". Darin werden Aktien-Geschäfte angepriesen, die von Experten als zumindest "fragwürdig" bis "dubios" eingestuft werden. Konsumentenberater mahnen zur Vorsicht.

"In der Früh sah ich die Mitteilung in meinem Faxgerät liegen", schildert ein Betroffener. "Ich habe weder etwas ausgefüllt noch angefordert. Das kann nur ein Trick sein." Wahrlich: Experten warnen bereits vor dem dubiosen "Swiss Money Report", der per Massen-Faxversand mit fragwürdigen Aktien-Tipps aufwartet.

Mit Goldabbaugebiet in Russland wird gelockt
"Bei uns waren schon einige Menschen, die solche Faxe erhalten haben", sagt Angela Riegler, Leiterin der AK-Konsumentenberatung. Aktuell werden in dem Werbe-Fax die Aktien eines früheren Internet-Unternehmens angepriesen, das sich mit neuem Namen und einem "Spitzenprojekt" in der Goldbranche am Markt etablieren will. "...in einem sagenhaften Coup hat sich (...) 47 Prozent der Förderlizenzen an einem milliardenschweren Goldabbaugebiet in Russland gesichert", heißt es vielversprechend.

Die Hintermänner sitzen vermutlich in London. Aber auch für andere Aktien wird geworben – natürlich mit Aussichten auf Traum-Renditen. Riegler: "Absolut marktschreierisch, mit unrealistischen Kurszielen und unseriösen Werbe-Methoden. Aufpassen!"

von Max Grill, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden