Mi, 22. November 2017

Auch Partner gab auf

17.11.2010 17:03

Post lässt nun einen ganzen Ort im Stich - Bürger erzürnt

Wütend sind die Einwohner von Winzendorf (Bezirk Wiener Neustadt) - denn das Postamt wurde zugesperrt und der stattdessen eingesetzte Partner gab nach kurzer Zeit wieder auf. Wer nun ein Paket abholen will, muss in ein zwölf Kilometer weit entferntes Einkaufszentrum – große Umwege und enormer Zeitverlust sind die Folgen...

Einen doppelten Schlag ins Gesicht mussten die Betroffenen binnen Kurzem hinnehmen: Zuerst schloss die Post das Amt, ein Drogeriemarkt sollte die Briefzustellung übernehmen. Dort war man mit den Extra-Aufgaben aber offenbar überfordert, sodass man die Postpartnerschaft nach wenigen Wochen wieder aufkündigte.

Ältere Menschen trifft Verschlechterung hart
Nun stehen die Ortsbewohner komplett im Regen. Wer ein Paket abholen will, muss bis in den Fischapark nach Wiener Neustadt fahren. "Staus in der Stadteinfahrt sind da an der Tagesordnung, und wir verlieren dadurch oft eine ganze Stunde", sind Betroffene empört. Besonders ältere Menschen ohne Auto trifft diese Verschlechterung hart.

Die angebliche Ausweitung der Angebote der Post ist doch ein Witz", klagen Pensionisten.  Bei den Verantwortlichen ist man indes um Besänftigung bemüht. Man suche nach einer neuen Lösung.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden