So, 19. November 2017

Sehr energiebewusst

17.11.2010 16:34

St. Johann/Pongau ist nachhaltigster Ort Österreichs

St. Johann im Pongau ist die nachhaltigste Kommune Österreichs. Für das Projekt "Die energiebewusste Stadt" bekam St. Johann den Hauptpreis in der entsprechenden Kategorie, nominiert worden waren Gmunden für das Projekt "Retro-Elektro-Dienstfahrräder" und die Marktgemeinde Thalgau für die Initiative "Energie für Thalgau". Verliehen wurden dieser und andere ÖGUT-Umweltpreise am Mittwochabend in Wien.

In der Kategorie "Frauen in der Umwelttechnik" sicherte sich Antonia Wenisch vom Österreichischen Ökologie-Institut den Hauptpreis. Als "Pioniere der Smart Production" wurde die Johannes Kepler Universität Linz geehrt.

Für "Partizipation und zivilgesellschaftliches Engagement" bekam "Das junge Get Active Team 2010" den Hauptpreis. In der Kategorie "Monika Polster-Sonderpreis für betrieblichen Umweltschutz" wurden die Rewe International AG für das Projekt "Auf dem Weg zur Null-Energie-Filiale" und die Gebietsbetreuung-Stadterneuerung für die Initiative "Mehrwert Sanierungsinitiative Simmering" prämiert.

Den Sonderpreis der Bank Austria bekamen Martina Feirer und Alexandra Frankel für ihr Kinderbuch "Wir bauen uns ein Passivhaus".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden