Fr, 24. November 2017

Neue Pläne

17.11.2010 15:40

Stadtwache in Linz soll bald Ausweise kontrollieren dürfen

Ausweiskontrollen und Ahndungsmöglichkeiten bei Verstößen haben bisher nicht zu den Kompetenzen der Linzer Stadtwache gehört. Das dürfte sich bald ändern: Mit dem landesweiten Bettelverbot sowie den neuen Jugendschutz-Bestimmungen sollen auch die Aufgaben des Ordnungsdienstes um diese Punkte erweitert werden.

Noch bis Jahresende will das Land ein Bettelverbot im Polizeistrafgesetz verankern. Für die Überwachung der Einhaltung sollen dabei Ordnungsdienste wie jener in Linz herangezogen werden, wie ÖVP-Klubobmann Thomas Stelzer sagt: "Ohne die Trenngrenze zur Polizei aus den Augen zu verlieren, sollen diese Mitarbeiter Ausweise kontrollieren und mit geringen Formen der Ahnundgsmöglichkeiten und Wegweisungs-Rechten ausgestattet werden."

Auch rund um das neue Jugendschutzgesetz, das im September 2011 ausläuft, wird konkret die Stadtwache genannt: "Mit dem Beobachten der Ausgehzeiten, die natürlich auch mit Ausweiskontrollen verbunden sind, könnte man nicht zuletzt auch die Polizei massiv entlasten", so Stelzer.

Wimmer für Ausweitung
Sicherheitsstadtrat Detlef Wimmer (FPÖ) stünde diesen Änderungen positiv gegenüber: "Ich halte eine solche Erweiterung der Kompetenzen für klug. Die Änderung des Aufgabenbereiches bedarf allerdings neuer Gemeinderats-Beschlüsse." Im Punkt Jugendschutzgesetz müsse zudem über die Anpassung der Arbeitszeiten gesprochen werden, so Wimmer: "Derzeit endet der Dienst um 24 Uhr, Ausgehzeiten könnten aber wohl erst später effizient kontrolliert werden."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden