So, 19. November 2017

Schlechte Witterung

17.11.2010 13:14

Lastwagen auf der A8 bei Haag umgekippt

Gerade erst hat eine Statistik gezeigt, dass Oberösterreich das Land mit den meisten tödlichen Mofa-Unfällen ist, schon hat es am Mittwoch den nächsten schweren Moped-Crash in Edt bei Lambach gegeben. Ein 16-Jähriger ist dabei schwer verletzt worden. Bereits am Dienstag hatte ein Unfall auf der A8 für einen Großeinsatz der Einsatzkräfte gesorgt (Bild).

Ein Lkw war am Nachmittag in Haag am Hausruck im Bezirk Grieskirchen umgestürzt. Da eine eingeklemmte Person gemeldet wurde, mussten mehrere Feuerwehren ausrücken. Die Insassen des Lasters konnten das Fahrzeug dann aber doch aus eigener Kraft verlassen.

Moped fing Feuer
Schwere Folgen hatte hingegen der Unfall in Unterroithen bei Edt. Ein 40-jähriger Pkw-Lenker wollte eben einen vor ihm fahrenden 16-Jährigen überholen, als er den Vorgang wegen des Gegenverkehrs abbrechen musste. Dabei stieß das Auto gegen das Mofa des Jugendlichen, der zu Sturz kam.

Damit nicht genug: Vermutlich durch Funkenflug fing das ausfließende Benzin Feuer. Das Moped brannte völlig ab, beim Pkw wurde die vordere Hälfte durch die Flammen zerstört. Der schwer verletzte Jugendliche wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Bild: FF Walchshausen
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden