Mo, 20. November 2017

Bewohner gerettet

17.11.2010 12:29

Zwei Wohnhäuser in Saalfelden bei Brand zerstört

In einem Wohnhaus in Saalfelden (Bezirk Zell am See) ist am Dienstagnachmittag ein Brand ausgebrochen. Die Flammen griffen rasch auf den Dachstuhl des Wohnhauses und dann auch auf das Nachbarhaus über. Ein 54-Jähriger konnte von den Einsatzkräften gerettet werden, die beiden Häuser wurden aber großteils zerstört.

Mehr als 80 Helfer rückten aus, als um 14.16 Uhr der Alarm von einem Wohnhausbrand in der Obstmarkstraße 36 einging. Einsatzleiter Georg Rieder: "Bereits beim Eintreffen stand das Gebäude in Vollbrand und die Flammen schlugen auf das Nachbarobjekt über." Ein 54-jähriger Bewohner, der sich noch in dem benachbarten Gebäude befand, konnte vom Atemschutztrupp aus dem Obergeschoß gerettet werden. Der Mann wurde mit einer Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus Zell am See eingeliefert.

Gefahr durch Öltank im Haus
Die Vermutung, dass noch eine junge Frau in einem der Häuser wäre, bewahrheitete sich zum Glück nicht, es wurden keine weiteren Personen verletzt. Für einen Gefahrenmoment sorgte aber noch ein Öltank in einem der Häuser, doch die Feuerwehr konnte das Öl rasch abpumpen. Der Bezirksbrandermittler ermittelt nun gemeinsam mit Beamten der Brandgruppe des Landeskriminalamtes und einem Sachverständigen der Brandverhütungsstelle Salzburg die Brandursache.

Kronen Zeitung und salzburg.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden