So, 17. Dezember 2017

Fünf Tote bisher

17.11.2010 09:47

Oberösterreich auch heuer mit den meisten Mofa-Toten

Oberösterreich hat auch heuer wieder die meisten Moped-Todesopfer - obwohl die Zahl der tödlichen Unfälle gegenüber 2009 um 44 Prozent gesunken ist. Aber erst kürzlich rasten eine 15-Jährige und ein 16-Jähriger der Polizei davon und brachten dabei andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. SPÖ-Verkehrs-Landesrat Hermann Kepplinger fordert eine noch bessere Ausbildung.

Jugendliche fahren mit frisierten Mopeds durch die Gegend, die ihnen Händler anscheinend ohne schlechtes Gewissen verkaufen. Das will Landesrat Kepplinger eindämmen. Außerdem sei die Moped-Lenkerberechtigung gar kein richtiger Führerschein, sondern nur ein Ausweis: "Die Ausbildung für den Autoführerschein ist viel besser. Für den Mopedschein braucht man ja trotz der Verbesserung im vergangenen Jahr nur zwei Stunden Praxis auf der Straße. Das muss besser werden. Aber da ist die Bundesregierung gefragt."

Obwohl die Zahl der tödlich verunglückten Mopedlenker von neun in den ersten zehn Monaten des letzten Jahres auf heuer fünf im Vergleichszeitraum gesunken ist, führt Oberösterreich diese traurige Statistik immer noch an.

Alter "nicht das Problem"
Das auf 15 Jahre herabgesetzte Alter fürs Mopedfahren sieht Kepplinger nicht als Problem. Die Unreife mancher Lenker sei zwar beängstigend, aber ein 15-Jähriger könne reifer sein als ein 16-Jähriger. Da gäbe es keine Norm. Und es sei zu akzeptieren, dass 15-Jährige etwa wegen einer Lehre mobil sein müssen. "Das darf man nicht zu sehr einschränken."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden