Fr, 20. Oktober 2017

Mann vor Gericht

16.11.2010 09:35

23-jähriger Bettler stiehlt Frau im Rollstuhl 50 Euro

Ganz dick aufgetragen hat offenbar ein Rumäne bei seiner Betteltour durch Salzburg. Auf einem Zettel, den er seinen Opfern unter die Nase hielt, um ihr Spendenherz zu erweichen, erfand er Schicksalsschläge, die ihn nie getroffen hatten. Und einer Rollstuhlfahrerin soll der 23-Jährige sogar 50 Euro gestohlen haben. Was er vor Gericht bestritt.

"Haus in Rumänien durch Hochwasser verloren. Muss vier Kinder versorgen. Keine Arbeit. Bitte helfen sie mir!" Wahrlich ein schweres Schicksal – das Romulus G. aber offenbar gar nicht getroffen hat. Für die Staatsanwaltschaft ein klarer Fall von Betrug, mit dem der Bettler 250 Euro ergaunerte. "Stimmt gar nicht", mimte der 23-Jährige den Unschuldigen, "es waren höchstens 30 Euro".

Schon das glaubte ihm Richter Michael Fischer nicht. Und die Geschichte, dass ihm eine schwer kranke Rollstuhlfahrerin (67) gleich 50 Euro geschenkt habe, noch umso weniger. Denn fluchtartig war er am 6. Oktober anschließend aus der Wohnung der Frau in Dorfgastein gelaufen, wenig später hatte ihn die Polizei gestellt und festgenommen.

Seither sitzt Romulus G. in der Justizanstalt, und ein paar Wochen kommen noch dazu. Denn von neun Monaten Haft wurden drei unbedingt verhängt.

von Manfred Heininger, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).