So, 22. Oktober 2017

"I check’s ned"

15.11.2010 19:43

Generationen-Dolmetscher soll Jung und Alt helfen

Zwischen jüngerer und älterer Generation "driftet" die Ausdrucksweise oft auseinander. Das Ergebnis sind Missverständnisse. Ein Buch will nun zum besseren beiderseitigen Verständnis beitragen: "Oida! Der Generationen-Dolmetscher". Montag gab es in der TriBühne Lehen eine Lesung im Rahmen der Buchwoche.

An die 150.000 Menschen leben in der Stadt Salzburg, rund 37.000 sind älter als 60 Jahre, 14.000 sind Jugendliche zwischen 10 und 19 Jahren. "Die Sprachwelten sind oft nicht dieselben", sagen Pamela Heil und Thomas Schuster vom Verein Spektrum, die Autoren des im Salzburger Anton-Pustet-Verlag erschienen Buches.

'Bam Oida!'
Und es waren ältere Menschen, die vor rund eineinhalb Jahren die Initialzündung gaben. Wie etwa Frau Glück aus dem Seniorenheim Taxham: "Auf dem Weg zum Bus kam ich immer an Jugendlichen vorbei. Sie sagten oft 'Bam Oida!' Ich fühlte mich angesprochen und war verärgert. Ich wusste nicht, dass sie damit Begeisterung ausdrückten."

"'Abhängen', das kenne ich nur vom Speck"
Pamela Heil nennt noch ein Beispiel von einer Veranstaltung, wo Alt und Jung zusammentrafen: "Einer der Senioren fragte einen Jugendlichen, wie sie denn ihre Freizeit verbringen. 'Abhängen' bekam er zur Antwort. Und der Pensionist meinte verwirrt: 'Abhängen', das kenne ich nur vom Speck."

Ein sehr heiteres Buch
Thomas Schuster: "Wir sahen, dass es einen Handlungsbedarf für ein Lexikon gab." Die Wortsuche erfolgte übers Internet, über Aufrufe und vor Ort. Und Pustet stieg als Verlag ein. Sprecherin Barbara Brunner: "Es ein sehr heiteres Buch geworden." Neben "Jugendsprech" (siehe Infobox) fanden auch Worte der älteren Generation Eingang: Baugserl (Baby), Gitschen (Mädchen), Pidl (Halbwüchsiger), Hoagascht (Gespräch unter Nachbarn), entrisch (ängstlich) oder husig (schnell).

von Harald Brodnig, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).