Fr, 24. November 2017

Erfolgreicher Kampf

15.11.2010 18:50

Postfiliale in St. Michael vor dem Zusperren bewahrt

Die Lungauer Gemeinde St. Michael hat sich erfolgreich gegen das Zusperren des örtlichen Postamts gestemmt, das schon auf der Streichliste stand. Mit vereinten Kräften gelang es, den Standort zu sichern. Jetzt wird die Filiale sogar aufgewertet, sie bietet als Bawag-Zweigstelle in Zukunft auch Finanzberatungen an.

"Das freut mich persönlich sehr", zeigte sich St. Michaels Bürgermeister und VP-Landtagsabgeordneter Manfred Sampl erleichtert, dass die Post in seinem Ort erhalten bleibt. "Das ist wichtig für den gesamten Oberlungau."

Schließung für manche Orte fatal
Tatsächlich wäre eine Schließung der Filiale für manche Orte fatal gewesen. So hätte man etwa von Muhr, wo die Post ja schon vor Jahren zusperrte, in Zukunft 30 Kilometer bis Tamsweg und eine Fahrzeit von rund einer Stunde in Kauf nehmen müssen. "Das war vermutlich ein entscheidendes Argument", glaubt Sampl, der aber auch ins Treffen führen konnte, dass es allein in St. Michael 310.000 Nächtigungen und somit die meisten im ganzen Lungau gibt.

Postfiliale in Zukunft auch Bawag-Zweigstelle
"Außerdem garantiert ein flächendeckendes Postnetz viele Arbeitsplätze, die in unserer Region ohnehin rar sind", meint der Politiker. Die Post in St. Michael bleibt aber nicht nur geöffnet, jetzt soll sie sogar noch aufgewertet werden. Und zwar durch eine Bawag-Zweigstelle, wie in vielen anderen Orten auch. Berater Richard Lerchner wird in Zukunft mit Finanztipps zur Verfügung stehen.

Zwei andere Lungauer Gemeinden kämpften hingegen vergeblich um ihr eigenes Postamt: In Mariapfarr wird vermutlich im Dezember zugesperrt, in Mauterndorf in absehbarer Zeit.

von Gernot Huemer, Kronen Zeitung
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden