Di, 17. Oktober 2017

Zehnzöller im Test

15.11.2010 11:48

Netbook-Allrounder von Toshiba mit guter Akkulaufzeit

Netbooks gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, sich positiv von der Konkurrenz abzuheben fällt Herstellern dementsprechend schwer. Toshiba versucht mit seinem neuen "NB250", nebst schmucker Optik und einem günstigen Preis vor allem mit einer guten Akku-Laufzeit zu punkten.

Drei USB-Schnittstellen, ein Kartenleser, Webcam, WLAN (802.11 b/g/n), eine 250-Gigabyte-Festplatte, ein Gigabyte RAM sowie ein Intel-Atom-Prozessor mit 1,66 GHz (N455) gehören bei Netbooks mittlerweile zum Standard. Das 1,33 Kilogramm leichte Toshiba-Gerät macht da keine Ausnahme. Dass es im Test dennoch überzeugt, liegt vor allem am integrierten 6-Zellen-Akku, der den 10,1-Zöller samt installiertem Windows 7 in der Starter-Version knapp neun Stunden lang mit Strom versorgt. Bei intensiverer Nutzung sinkt die Akkulaufzeit erwartungsgemäß, erreicht aber immer noch gute fünf bis sieben Stunden.

Leichtgängiges Touchpad, harte Tastatur
Auch Haptik und Verarbeitung hinterlassen einen positiven Eindruck. Frei von klappernden Teilen oder hervorstehenden Kanten, ähnelt die laut Toshiba "pantherschwarze" Design einer Carbon-Oberfläche. Das besonders große Touchpad reagiert erstaunlich präzise, dafür tippt es sich aufgrund des harten Druckpunktes mit der Tastatur ungewohnt schwer. Die Tasten sind mit Ausnahme einiger Sonderzeichen allerdings ausreichend groß dimensioniert und bieten genügend Platz für den Durchschnittsfinger.

"Glänzendes" Display dank matter Oberfläche
Arbeiten ist auf dem "NB250" demnach ohne Weiteres möglich, nicht zuletzt auch wegen des 1.024 x 600 Pixel großen Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung, das unverspiegelt daher kommt und so theoretisch selbst Außeneinsätze bei starker Sonneneinstrahlung in der freien Natur erlaubt. Aufgrund der derzeit vorherrschenden Witterung ließ sich dies allerdings nicht überpüfen.

Die unverbindliche Preisempfehlung liegt laut Toshiba bei 350 Euro. Übers Internet ist der solide Allrounder mit der guten Akkulaufzeit bereits um knapp 300 Euro zu haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden