Di, 24. Oktober 2017

Unglück im Wald

15.11.2010 09:44

Zwei Verletzte bei Forstunfällen am Wochenende

Bei Forstunfällen im Bezirk Rohrbach und im Bezirk Perg sind am Samstag zwei Männer verletzt worden. In St. Georgen am Walde wurde ein 51-Jähriger zwischen zwei Baumstämmen eingeklemmt. Ein 71-Jähriger wurde in Berg bei Rohrbach von einem Ast getroffen und durch die Luft geschleudert.

Seine Hilfeschreie blieben nicht ungehört. Der Pensionist wollte in einem Waldstück seiner Heimatgemeinde bei einer gefällten Fichte einen zehn Zentimeter großen Ast absägen. Dabei schnellte der unter Spannung stehende Ast hoch, traf den 71-Jährigen und schleuderte ihn etwa vier Meter weit durch die Luft. Er wurde am linken Bein verletzt. Ein Anrainer hörte den Mann um Hilfe schreien und alarmierte die Rettung.

Sohn trägt verletzten Vater aus Wald
In St. Georgen am Walde war der 51-Jährige gemeinsam mit seinem Sohn beim Bäumefällen. Der Mann stand beim Ausästen eines Stammes zwischen zwei gefällten Bäumen, als eine hinter ihm liegende Fichte plötzlich ins Rollen kam. Sein Sohn sah den 50 Zentimeter dicken Baumstamm auf den Vater zukommen, rief ihm auch noch zu, doch da war es schon zu spät.

Der Stamm erfasste den 51-Jährigen, er wurde im Kopf- und Brustbereich zwischen den zwei Stämmen eingeklemmt. Der 29-Jährige trug seinen schwer verletzten Vater zu Fuß aus dem Wald bis zum Elternhaus und verständigte dort den Notarzt. Der 51-Jährige wurde schließlich mit dem Rettungshubschrauber ins AKh Linz geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).