Sa, 18. November 2017

30% Steigerung

14.11.2010 18:55

Tauschbörse boomt im Lungau - „Stau“ schon am Morgen

Die große Winter-Tauschbörse von Arbeiterkammer und „Salzburg Krone“ schlägt alle Rekorde. In St. Michael standen die „Börsianer“ bereits um sieben Uhr früh Schlange. Käufer und Verkäufer waren restlos begeistert.

„Ein Wahnsinn, die Tauschbörse wächst immer noch weiter“, kam selbst AK-Präsident Siegfried Pichler am Wochenende aus dem Staunen nicht heraus. „Bereits im Vorjahr erzielten wir im Lungau ein Rekordergebnis. Und heuer gab es noch einmal eine Steigerung um 30 Prozent. Sowohl bei der Zahl der Artikel als auch beim Umsatz.“

An beiden Tagen bildete sich schon ab sieben Uhr früh vor der Festhalle in St. Michael eine Schlange, die bis zurück an die Straße reichte und bis nach Mittag nicht abreißen wollte.

Bei der Warenannahme musste man bis zu eine Stunde lang warten. Aber wie immer hörte man von keinem ein Murren. Dazu macht die Tauschbörse einfach viel zu viel Spaß.

„Die Leute bringen immer mehr Bekleidung und die Qualität der Waren steigt von Jahr zu Jahr“, beschreibt Peter Krismer den Börse-Trend. „Wir hatten diesmal sogar ein Paar Volant-Ski im Angebot, das neu 1.200 Euro kostet und bei uns um 400 Euro angeboten wurde.“

Die Nobel-Skier waren rasch weg, obwohl im Normalfall ein so hoher Preis eher hinderlich ist. „Wir beraten unsere Kunden ja auch und geben ihnen den Tipp, ihre Sachen eher günstig anzuschreiben. Das entspricht der Erwartungshaltung“, weiß Krismer.

40 AK-Mitarbeiter wieselten Samstag und Sonntag flink durch die Halle, um möglichst viele Tauschgegenstände an den Mann zu bringen.

Und Sonntagabend waren etwa die Alpinskier zur Gänze ausverkauft. Bei Sturzhelmen hingegen ist die Entwicklung rückläufig. „Dieses Bewusstsein hat sich in den letzten Jahren gesteigert. Entweder man hat schon einen Helm zu Hause oder man will einen neuen, um auf der sicheren Seite zu sein“, vermutet AK-Mann Krismer.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden