Mi, 13. Dezember 2017

Eis schmilzt weg

14.11.2010 18:40

Kühlaggregat von Mozarteis mutwillig zerstört

Frühlingstemperaturen um die 18 Grad haben am Sonntag die Salzburger zum Spaziergang im kurzen Leiberl gelockt. Ins Schwitzen kamen auch die Mozarteis-Organisatoren: Ein Unbekannter hatte nämlich in der Nacht das Kühlaggregat zerstört.

Des einen Freud, des anderen Leid: Während am Sonntag viele Salzburger den warmen Südwind genossen, machten die frühlingshaften 18 Grad plus den Organisatoren vom Mozarteis in der Salzburger Altstadt gar keine Freude. Für die Eröffnung am Samstag hatte man mit viel Mühe und einem auf Hochtouren laufenden Kühlaggregat die Eisschicht hinbekommen. Sonntag früh folgte die Ernüchterung. In blinder Zerstörungswut hatte ein Unbekannter in der Nacht den Sicherungskasten der Kühlung demoliert und damit die gesamte Anlage unbrauchbar gemacht.

„Als ich um halb 10 Uhr aufsperren wollte, wunderte ich mich noch, dass das Aggregat nicht läuft“, berichtet Eismeister Michael Reisinger. Das Vorhängeschloss an der Absperrung fehlte, auch der extra verschlossene Sicherungskasten war aufgebrochen worden. Danach hatte der Vandale wahllos die Kabel herausgerissen.

„Er hat vorher das Starkstromkabel ausgesteckt, hat sich also ausgekannt“, vermutet Reisinger. Mozarteis-Chef Mike Rosbaud hofft, dass schon am Montag eine neue Anlage geliefert wird. „Dann können wir Mitte der Woche wieder aufsperren.“

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden