Mi, 17. Jänner 2018

"Pup Art"

13.11.2010 09:10

David Hockney bemalt für guten Zweck Hundenapf

Der britische Maler David Hockney ist vor allem für seine Pop Art bekannt, demnächst wird er aber auch mit Hundenäpfen in Verbindung gebracht werden ("Pup Art"). Der Grund: Hockney und fünf andere Künstler erklärten sich bereit, Behälter für Hundefutter für einen guten Zweck zu bemalen, wie das US-Auktionshaus Bonhams & Butterfields bekannt gab.

Die "Werke" (im Bild jenes von Hockney) sollen am 23. November in San Franscisco und Los Angeles versteigert werden. Pro Fressnapf will das Auktionshaus einen Erlös zwischen 2.500 und 3.500 Dollar erzielen. Das Geld soll der Organisation PAWS/LA zugutekommen, die arme Rentner und Behinderte bei der Pflege ihrer Haustiere unterstützt.

Das Hockney-Gemälde "Beverly Hills Housewife" war im vergangenen Jahr für fast acht Millionen Dollar (umgerechnet rund 5,8 Millionen Euro) versteigert worden. Weitere Künstler, die an der Hundenapf-Aktion teilnehmen, sind Charles Arnoldi, Ross Bleckner, Robert Longo, Rdward Ruscha und Kenny Scharf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden