Mo, 20. November 2017

Keine Verlängerung

12.11.2010 18:06

Rotstift trifft jetzt auch die Murtal Schnellstraße

Die Würfel sind gefallen - und das Ergebnis hat in der Obersteiermark wie eine Bombe eingeschlagen: Allem Anschein nach wird es zu keiner vierspurigen Verlängerung der S36 von Judenburg bis nach Scheifling kommen. Die Stimmung in der betroffenen Murtaler Region? Zwischen Freudentaumel und Katerstimmung...

Alle großen Straßenprojekte des Landes wurden seit dem Frühjahr überprüft - und für die S36 zeigt der Daumen jetzt nach unten. "Die Strecke darf zu keiner neuen Transitachse werden", betont Sabine Kühschelm aus dem Verkehrsministerium. Projektgegner haben diese Befürchtung ja immer wieder gepredigt. Damit ist ein Vollausbau de facto vom Tisch. In Abstimmung mit dem Land Steiermark wird nun nach Mini-Alternativen gesucht.

Kampf der Bürgerinitiativen trägt Früchte
Kühschelm: "Die Lösung soll kostengünstiger und im Sinne der Anrainer sein. Aber Orte wie St. Georgen brauchen eine Verbesserung." Einen genauen (Zeit-) Plan gibt es noch nicht. Der jahrelange Kampf der Bürgerinitiativen scheint also Früchte zu tragen. Johann Stocker aus Scheifling: "Die Erleichterung ist groß, jetzt müssen machbare, kleine Lösungen her. Hoffentlich geht die Landespolitik auf die Bevölkerung zu."

Erfreut zeigten sich auch der VCÖ ("Bures steigt rechtzeitig auf die Bremse") und die Grünen. Landtagsabgeordneter Lambert Schönleitner: "Der lange Atem der Bevölkerung hat sich ausgezahlt." Von einer "Katastrophe" spricht hingegen die Wirtschaft: "Die vielen Leitbetriebe der Region werden sich bei Bures bedanken, speziell die Skigebiete trifft die Entscheidung hart", wettert Peter Scheriau von der Murtaler Wirtschaftskammer-Außenstelle.

Ja zu S7, Nein zu S37
Abgeblasen ist die S37 von Scheifling bis Kärnten. Hier geschieht bis 2016 auf steirischer Seite gar nichts, einzig in Kärnten wird ein kleines Teilstück gebaut. In Fürstenfeld hingegen soll der Bau der S7 bis 2015 durchgezogen werden. Noch fehlt aber der UVP-Bescheid. Er wird bis Dezember erwartet.

von Barbara Winkler und Jakob Traby, "Steirerkrone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden