Sa, 20. Jänner 2018

Sie wurden getrennt

12.11.2010 11:59

Geiermännchen im Zoo Münster hatten sich zu lieb

Ein männlicher Geier braucht nicht unbedingt ein Weibchen - ein anderes Männchen tut es auch. Zumindest waren zwei Gänsegeier im Allwetterzoo in Münster dieser Meinung: Monatelang bauten die turtelnden Männchen an einem gemeinsamen Nest. Doch damit ist jetzt Schluss! Die beiden "schwulen" Geier wurden getrennt.

Besonders geschickt waren die beiden 14 Jahre alten Vögel, "Guido" und "Detlef" (im Bild mit weiteren Gänsegeiern im Allwetterzoo), beim gemeinsamen Nestbau sowieso nicht. "Sie haben sich immer das Nistmaterial klauen lassen", erklärte eine Sprecherin des Zoos.

Eine gemeinsame Zukunft hat das "homosexuelle" Geierpärchen allerdings nicht. Guido und Detlef wurden nach acht Monaten für immer getrennt, sagte Zoo-Kurator Dirk Wewers am Donnerstag. Stattdessen wurde Detlef mit einem Gänsegeierweibchen aus einem tschechischen Zoo verkuppelt, das für Guido eingetauscht wurde. Der Zoo hofft nämlich auf Nachwuchs.

Nachwuchs wird gewünscht
Detlef soll sich daher umorientieren und mit der noch namenlosen Dame für einige Mini-Geier sorgen. "Die Chancen stehen gut. Er hat nur aus Not einen männlichen Partner gesucht", so Wewers. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Detlef dann auch der gemeinsamen Brutpflege widmet und nicht wieder lieber mit den männlichen Geier-Kumpeln abhängt...

Foto: Allwetterzoo Münster

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden