Fr, 17. November 2017

Viele Plaudertaschen

12.11.2010 10:45

1,5 Mal so viele Handynummern wie Österreicher

Die Österreicher erweisen sich als wahre Plaudertaschen, telefoniert wird immer und überall - und die ohnehin sehr hohen Zahlen steigen weiter. Die Österreicher verbringen nicht nur immer mehr Zeit mit Handytelefonaten, sie besitzen auch immer mehr von den mobilen Geräten. Erstmals sind mehr als 12 Millionen SIM-Karten im Gebrauch - somit besitzt jeder Österreicher, vom Baby bis zum Greis, statistisch gesehen schon fast 1,5 Handys oder andere mobile Endgeräte.

Allein im 2. Quartal dieses Jahres stieg die Anzahl der Handy-Gesprächsminuten gegenüber dem Vorquartal um 1,4 Prozent auf 5,54 Milliarden. Dazu wurden noch 1,58 Mrd. SMS verschickt.

Die "Marktdurchdringung" mit Handys, so heißt das in der Fachsprache, ist vom 1. Quartal 2010 auf das 2. Quartal um 5 Prozentpunkte auf 145 Prozent gestiegen. Rund 7 Millionen SIM-Karten sind 2G-SIM-Karten, die 3G-SIM-Karten für schnellere Datenübertragung haben die 5-Millionen-Grenze überschritten, wie aus dem jüngsten "RTR Telekom Monitor" der Telekom-Regulierungsbehörde hervorgeht.

Freiminuten und Flatrates verführen
Den Grund für die anhaltende Zunahme der Gesprächsminuten sieht Telekom-Regulator Georg Serentschy darin, dass in Tarifmodellen immer häufiger Freiminuten bzw. Flatrates enthalten sind. Bei den mobilen Breitband-Internetanschlüssen hat die Penetrationsrate im 2. Quartal die 40-Prozent-Marke erreicht. Statistisch haben somit 4 von 10 Haushalten in Österreich einen mobilen Breitbandanschluss. Konstant war zuletzt die Anzahl der verschickten MMS mit 8 Millionen im zweiten Quartal.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden