Di, 21. November 2017

Weniger Gleise

12.11.2010 09:46

Sparkurs bei der Rail Cargo bedroht Unternehmen

Die ÖBB-Tochter Rail Cargo Austria (RCA) ist finanziell schwer angeschlagen. Deshalb werden beim Schienen-Güterverkehr massive Sparpläne gewälzt. Im Fokus der Manager sind unrentable Anschluss- und Werksgleise. Das könnte auch Salzburger Betriebe treffen – wie das Holzunternehmen Hermann & Müller (Bild) in Bruck.

In einem Schreiben an Landes-Chefin Gabi Burgstaller Ende Oktober kündigt Rail-Cargo-Vorstand Friedrich Macher die Sparpläne an. "Wir arbeiten intensiv an einer Verbesserung der Geschäftsergebnisse", heißt es. Das bedeutet: Unrentable Strecken werden aufgelassen. ÖBB-Sprecher Johannes Gfrerer bestätigt: "Es gibt intensive Diskussionen um die Kostendeckung von Güterstrecken. Aber fix ist noch überhaupt nichts."

"Das wäre jedenfalls das Aus", fürchtet Albert Prokop, Geschäftsführer vom Holzbetrieb Hermann & Müller in Bruck. "Wir bekommen im Jahr rund 35.000 Festmeter Lärchenholz aus ganz Europa. Wenn das Gleis nicht mehr bedient wird, dann ist die Rohstoff-Versorgung abgeschnitten!"

"Jetzt wird diese Infrastruktur zerstört"
Das gilt auch für die Firmen Jungholz, ein Holz-Großexporteur in Maishofen und das Sägewerk Brunnauer in Gries. Prokop: "Wir investierten seit 2002 mehr als 12 Millionen Euro in unseren Betrieb. Wir haben den Umsatz mehr als verdoppelt, beschäftigen 26 Mitarbeiter. Und wir verlängerten um 80.000 Euro unsere Gleisanlage. Und jetzt wird diese Infrastruktur zerstört", hofft er auf Unterstützung von der Politik. Landes-Vize Wilfried Haslauer sagte bereits sein Bemühen zu.

von Max Grill, Kronen Zeitung
Foto: Niki Faistauer

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden