Fr, 15. Dezember 2017

"Sully Goldenboy"

12.11.2010 09:39

Obus-Lenker gibt Benefizkonzert für Kinderheim

Seit zwei Jahren steuert Sully Razak (49) Obusse durch die Stadt Salzburg. 20 Jahre ist er bei uns in Österreich, er hat unter seinen Fahrgästen einen großen Fankreis. Der Lenker aus Ghana ist aber auch Musiker. Unter seinem Künstlernamen "Goldenboy" gibt er demnächst ein Benefizkonzert für ein Kinderheim.

"Am Anfang", erinnert sich Sully, "war es schon hart: Aber gut Deutsch zu lernen war wichtig." Zuerst schlug er sich als Lastwagenfahrer in Mondsee durch, jetzt sitzt er seit zwei Jahren am Obus-Lenkrad: "Ich fahre auf allen Linien, vom Einser bis zum Siebener", schmunzelt er: "Denn bei uns in der Firma rufen viele Leute an und fragen: 'Wo ist denn unser Sully, er geht uns schon ab.' Und so schaue ich dann, dass ich eben überall ein bisschen bin."

Eines seiner Hauptanliegen: "Eine bessere Zukunft für die Kinder", sagt der vierfache Vater: "Es ist schrecklich, dass es überall so viel Gewalt gibt." So will er ein Stück von seinem Glück zurück in seine alte Heimat transportieren: Mit mehreren Salzburgern, unter ihnen Hildegard Göbel, hat er den Verein "SoriNaTu" gegründet. In Ghana heißt das soviel wie "Steh auf und flieg".

"Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann?"
Das Fundament für ihr Kinderheim in den Kleinstadt Nsoatre seht schon. "Kindern muss man auf der ganzen Welt helfen", sagt der Obus-Chauffeur, der gerade seine dritte Benefiz-CD herausgebracht hat. Ironischer Titel: "Wer fürchtet sich vorm schwarzen Mann?" Aids-Waisenkinder, Straßenkinder und alle, die sonst keine Chance haben, will der Salzburger Verein damit in Ghana unterstützen. Denn Sully weiß aus eigener Erfahrung: "Es könnte viel weniger Asylanten geben, wenn man in der Heimat mehr Chancen hätte und es für Kinder bessere Bildungsmöglichkeiten gäbe."

Sully und drei Trommler-Gruppen treten am 20.11. um 17 Uhr in der TriBühne in Lehen auf, seine CD gibt es unter sullygoldenboy@hotmail.com

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden