Do, 23. November 2017

Offroad-Wettbewerb

11.11.2010 18:35

Lawinen-Retter zählen zur „Elite“ der Autofahrer

Diesen Titel wünschen sich viele Männer: Das Team der Lawinenhundestaffel aus Salzburg darf sich zu den besten Autofahrern Österreichs zählen. Bei einem bundesweiten Wettbewerb belegten Roland Ristits und Ralph Mayer den 23. Platz – als Gewinn dürfen die Retter ein halbes Jahr mit einem Landrover ausrücken.

Sie sind in Gegenden unterwegs, wo normalerweise kein Autofahrer unterwegs sein will: die Retter der Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rotem Kreuz, Berg- und Wasserrettung oder Lawinen- und Vermissten-Suchhundestaffel. Umso mehr braucht es hinter dem Steuer Ruhe und Routine.

Ihr fahrerisches Können stellten 300 Teilnehmer von verschiedensten Organisationen bei einem österreichweiten Offroad-Wettbewerb unter Beweis. Start war im Mai beim Brandlhof in Saalfelden, das Finale ging nun in Herbst in Wien über die Bühne.

Mit dabei auch Teams aus Salzburg – darunter eben Roland Ristits und Ralph Mayer. Und sie schafften es bis ins Finale. "Von Geschicklichkeitsfahren bis hin zu technischem Wissen war alles gefragt", schildern die beiden. Am Ende freuten sie sich über den zweiten Platz. Der Preis: ein Land Rover Freelander 2 (Wert: 40.000 Euro), den die Lawinen- und Suchhundestaffel für ein halbes Jahr im Einsatz haben darf. Lawinenhunde-Staffelleiter Andreas Santner erfreut: "Endlich ein ordentliches Einsatzauto!"

von Max Grill, Kronen Zeitung

Bild: Lawinen-Rettungshund Gina (6) freut sich über den neuen Einsatzwagen für die Suchhundestaffel
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden