Di, 21. November 2017

Nächtliches Feuer

11.11.2010 18:21

Autofahrer bemerkt Brand und schlägt sofort Alarm

Einem zufällig vorbeikommenden Autofahrer sind in der Nacht zum Donnerstag Flammen in einem Recyclingunternehmen in Henndorf aufgefallen. Er schlug Alarm. Die Feuerwehr konnte den Brand innerhalb von drei Stunden löschen. Hilfe bekamen die Freiwilligen dabei vom Firmenchef selbst und von sechs seiner Mitarbeiter.

Das Feuer war kurz vor 4 Uhr im Bereich einer Förderanlage in der Lagerhalle ausgebrochen. Ein Autolenker, der gerade zur Arbeit fuhr, sah dichten Rauch aus dem Gebäude aufsteigen. Er rief die Feuerwehr. "Wir rückten mit 41 Mann aus. In die Halle konnte man nur mehr mit schweren Atemschutzgeräten rein. Sie war total verraucht", berichtet Einsatzleiter Simon Leitner. Mit fünf Strahlrohren bekämpften seine Männer in der Folge die Flammen.

Firmenchef Walter Ebner und seine Frau trafen kurze Zeit später am Gelände ein. "Ich habe auch sechs meiner Mitarbeiter angerufen. Sie waren sofort bereit zu helfen", berichtet Ebner. "Die haben uns super unterstützt. In der Halle gloste ja ein riesiger Müllberg. Die Mitarbeiter schaufelten den Abfall mit mehreren Baggern auseinander. So konnten wir alle Glutnester ablöschen", schildert Simon Leitner. Der Schaden ist groß, aber durch eine Versicherung gedeckt. Ebner vermutet einen technischen Defekt als Brandursache.

von Manuela Kappes, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden