Mo, 20. November 2017

Operation geplant

11.11.2010 14:48

Endlich: „DSDS“-Star Anna-Maria Zimmermann wach!

Die bei einem Hubschrauber-Absturz schwer verletzte Ex-"DSDS"-Kandidatin Anna-Maria Zimmermann konnte endlich aus dem künstlichen Koma geholt werden. Die 21-Jährige ist nach Auskunft ihrer Ärzte seit drei Tagen wach.

Die Sängerin hat nach rund zwei Wochen im Koma wieder das Bewusstsein erlangt, wie ein Sprecher des Bielefelder Traumazentrums Bethel mitteilte.

Weitere Operation geplant
Da Zimmermann weiterhin beatmet werde, könne sie noch nicht wieder sprechen. Die Kommunikation mit der Patientin laufe derzeit mit Zettel und Stift. Sie sei aber wieder so fit, dass ein Ärzteteam für kommende Woche eine weitere Operation plane. Dabei soll der Sängerin ein Knochensplitter aus der Lunge entfernt. Nach Aussage des Sprechers sei dies ein "sehr risikoreicher" Eingriff, der bis zu vierzehn Stunden dauern könne.

Zimmermann, die 2006 Kandidatin in der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" war, wollte in Altenbeken in einer Diskothek auftreten. Der Hubschrauber war beim Landeanflug abgestürzt. Nach Zeugenangaben hatte der Rotor des Helikopters Bäume berührt. Neben Zimmermann wurden auch der Pilot, der Manager und eine Assistentin verletzt. Die Staatsanwaltschaft Paderborn hat Ermittlungen gegen den 50 Jahre alten Piloten eingeleitet.

Foto: Anna-Maria Zimmermann

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden