Mi, 22. November 2017

Geständnis nach Ende

10.11.2010 10:22

Harry-Potter-Star Daniel Radcliffe hasst „Quidditch“

Geständnis nach Drehende: Harry-Potter-Darsteller Daniel Radcliffe hasst "Quidditch". Es sei für ihn immer eine Qual gewesen, Szenen mit der Lieblingssportart der Zauberschüler aus den Romanen von Joanne K. Rowling - eine Mischung verschiedenster Ballsportarten in der Luft - zu spielen, sagte der 21-Jährige am Dienstag in London.

"Ich dachte immer, ich ertrage hier so viele Schmerzen, warum?", so Radcliffe. Aber er wisse ja, dass das Spiel für die Fans wichtig sei. Er sei sich sicher, dass die meisten Potter-Fans auch keinen großen Spaß bei dem Spiel hätten, bei dem man in der Luft Bälle in Tore schießen muss. "Das werde ich wohl von allem am wenigsten vermissen", so der Star.

Denn zum Glück ist seine Potter-Zeit nun sowieso vorbei: Die Dreharbeiten für den zweiteiligen letzten Film der Harry-Potter-Reihe sind abgeschlossen.

Der erste Teil von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" kommt am 18. November in die Kinos.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden