Sa, 18. November 2017

Drei Jugendliche tot

09.11.2010 16:49

Nach Unfalldrama wird nun erstes Opfer begraben

Die Ermittlungen nach der Unfalltragödie in Überackern, bei der drei Jugendliche (20, 16, 15) starben, sind abgeschlossen. So wurden auch die Körper der Opfer bereits freigegeben und die Angehörigen können ihre Liebsten zu Grabe tragen. Bereits am Donnerstag wird das jüngste Opfer begraben.

Um 9 Uhr zieht der erste von drei Trauerzügen nach dem Unfall in Überackern auf den Friedhof in Ach. Drei junge Menschen werden bald hintereinander hier begraben werden. Der 15-Jährige aus Überackern wird als erster begraben. Seine Mutter kann es immer noch nicht fassen: "Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Mein älterer Sohn steht mir Gott sei Dank bei. Er wird wieder zu mir ziehen und er hat mir auch die Identifizierung abgenommen."

Viele Trauergäster erwartet
Bereits am Samstag findet um 10 Uhr das Begräbnis der 16-Jährigen aus Hochburg-Ach statt. Und schließlich wird auch der Todeslenker (20) aus Hochburg-Ach am 20. November am selben Friedhof wie seine Freunde die letzte Ruhestätte finden. Es wird erwartet, dass sich auch viele Jugendliche von ihren Freunden verabschieden wollen, ob es einen gemeinsamen Gedenkgottesdienst für alle Opfer geben wird, steht noch nicht fest.

Sicher ist jedoch, dass nicht mehr ermittelt wird. Ob der Lenker betrunken gewesen war, sei nach dem Tod aller drei unerheblich.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden