Fr, 15. Dezember 2017

Aus und vorbei

09.11.2010 10:23

Ferres-Ex Martin Krug trennt sich von Kahn-Ex Kerth

Aus und vorbei, obwohl vor Kurzem noch von einer Verlobung die Rede war: Der deutsche Medienmanager Martin Krug, Ex-Mann von Schauspielstar Veronica Ferres, und das TV-Starlet Verena Kerth, berühmt geworden durch ihre Affäre mit dem deutschen Fußballstar Oliver Kahn, haben sich getrennt.

Krug bestätigte die Trennung von seiner Freundin gegenüber der deutschen Zeitung "Bild" und erklärte dazu: "Ja, das stimmt… Der Rest ist Privatsache." Der 52-jährige Filmproduzent und die 28-jährige Kerth hatten sich im Sommer 2009 zu ihrer Liebe bekannt und voneinander geschwärmt. Krug erklärte damals: "Verena ist eine spannende Frau, lebensbejahend und lustig." Kerth wies Probleme, die durch den Altersunterschied von mehr 20 Jahren aufkommen könnten zurück, und sagte, er könnte "glatt als dreißig durchgehen". 

"Verena nicht die Einfachste..."
Mit dem Schwärmen ist es nun offenbar vorbei. Aus welchen Gründen, verschweigt das Ex-Paar, Freunde wollen aber wissen, dass es zuvor öfter Streit gegeben habe. Ein Bekannter zur "Bild": "Verena ist mit Sicherheit nicht die Einfachste…" Kerth sei aus der gemeinsamen Wohnung aus- und in ein eigenes Appartement gezogen, heißt es weiter. Erst vor Kurzem hatte es Gerüchte gegeben, dass die beiden sich verlobt hätten, nachdem Kerth plötzlich mit einem Ring am Finger aufgetaucht war.

Tochter mit Veronica Ferres
Martin Krug war vor seiner Beziehung mit Kerth acht Jahre lang mit Veronica Ferres zusammen, mit der er die neunjährige Tochter Lilly hat. Das Paar wurde im Juni 2010, etwa zwei Jahre nach der Trennung, offiziell geschieden. Ferres ist inzwischen mit dem Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer zusammen.

Die Beziehung von Verena Kerth mit dem Torwart Oliver Kahn hatte in der ersten Hälfte der 2000er-Jahre für viel Wirbel gesorgt, weil der Fußballer die Affäre mit dem ehemaligen Disco-Girl genau in jener Zeit anfing, als seine Frau Simone hochschwanger mit dem zweiten Kind war.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden