Di, 21. November 2017

Tricks am Telefon

07.11.2010 18:28

Dubiose Keiler wollen in NÖ groß abkassieren

Mit der "Holzhammer-Methode" versuchen derzeit dubiose Telefonkeiler in Niederösterreich groß abzukassieren. Sie verwickeln ihre Opfer in lange Gespräche und wollen ihnen dann die Kontodaten herauslocken. "Mich terrorisieren die selbst ernannten Verkäufer inzwischen beinahe jeden Tag", schlägt eine Frau Alarm.

Sie sind nicht einmal freundlich: Keilerinnen rufen in ganz Niederösterreich Bürger an und wollen ihnen harsch Gewinnspiele oder "kostengünstig Firmenanteile" aufschwatzen. Wer nicht mitmacht, wird unsanft gedrängt. "Bei mir ist das inzwischen zu echtem Telefon-Terror ausgeartet", berichtet eine genervte Frau aus dem Sierningtal.

Anrufe kommen aus Deutschland
Immer wieder rufen Unbekannte aus Deutschland an und wollen der 48-Jährigen Geld oder Daten herauslocken. "Zuletzt drohte mir eine der Anruferinnen, dass sie meinen Auftrag verlängern wird – und ich dann selbst schauen muss, wie ich aus diesem Geschäft wieder herauskomme. Keine Ahnung, welchen Auftrag sie überhaupt meinte", so die Betroffene. Sie will nun die Arbeiterkammer einschalten.

Auch im Burgenland wird abkassiert
Im Burgenland luchsten Telefonkeiler einer Frau erst kürzlich 1.500 Euro ab, andere wollten ihren Opfern Anteile an einer Gemüsefirma aufschwatzen (siehe Infobox).

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden