So, 17. Dezember 2017

Anrainer empört

06.11.2010 16:11

Josef F. darf Monsterhaus in Amstetten bauen

Die Baubehörden in Amstetten haben am Donnerstag grünes Licht für eine neue Wohnhausanlage gegeben - hinter dem genehmigten Millionenprojekt einer Monster-Reihenhausanlage steckt niemand anderer als der in Stein sitzende Horror-Vater Josef F. Und auch akute Hochwassergefahr stellt für die Beamten offenbar kein Problem dar. Die Bewohner der Waidhofner Straße sind bestürzt und empört.

Schon in der Planungs-Anfangsphase hatten sich die besorgten Anrainer an die "Krone" gewandt – und die abstrusen Pläne aufgedeckt. Doch der empörte Sturmlauf der Nachbarn des Grundstücks beeindruckte die Behörden wenig.

"Ortsbild wäre für immer verschandelt"
Die beiden Bürgersprecher Otto Popp und Andreas Haider: "Wir haben in mehreren Eingaben auf die akute Hochwassergefahr hingewiesen. Denn hier fließt der Mühlbach durch. Regelmäßig würden sich Fluten über die Reihenhaussiedlung ergießen. Und auch das Ortsbild wäre für immer verschandelt. Denn unsere Straße ist eine typische Vorortegegend. Mit schmucken Einfamilienhäusern und gepflegten grünen Gärten."

Am 4. November erhielt Josef F., der von seiner Zelle aus völlig ungeniert agieren darf, vertreten durch seinen Masseverwalter Dr. Walter Anzböck aus Tulln, dennoch grünes Licht für die Errichtung der Monster-Reihenhausanlage.

von Mark Perry und Franz Crepaz, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden